Gemeinschaftliches Singen aller Concordiachöre am 18. Dezember 2018 in Foyer des KuB Denzlingen

Wie im vergangenen Jahr, so auch dieses Jahr gelang es im Rahmen des „Lebendigen Adventskalenders“ alle drei Chöre gemeinsam auftreten zu lassen. Er stellt ein Projekt dar, das vom KeK Förderverein an der Evangelischen Kirche Denzlingen 2015 ins Leben gerufen wurde. Zuerst formierte sich der Männerchor und begann unter der Leitung von Wolfgang Erber seine Stimmen zu den Liedern "Fröhliche Weihnacht überall" und "Weihnachtsglocken" zu erheben.

"Viel Glück und viel Segen“ – diese Geburtstagsgratulation erklang am Samstag, 27. Oktober 2018 im Foyer des KuB. Alle, mit einer gelben Rose in der Hand, kamen sie aus dem „Kellnergang“, die Sängerinnen und Sänger des Gemischten Chores, um ihrer langjährigen eifrigen Sängerin Gisela Siegele zum 90. Geburtstag zu gratulieren. Da stand sie dann nach Beendigung dieses musikalischen Aufmarschs und der vielen herzlichen Wünsche und Gratulationen mit einem riesigen Strauß im Arm. Wer mehr strahlte, die gelben Rosen oder die Jubilarin, war kaum auszumachen.

Endlich durften wir genießen, was schon lange angekündigt war: Gegen Ende der ersten Probe im Oktober tauchte die vielen aus dem Abschiedskonzert für Herrn Kühlewein bekannte Sopranistin Siri Thornhill im Proberaum auf. Von der charmanten Norwegerin erhielten wir Erklärungen über den Komponisten Edvard Grieg, der musikalisch der Romantik mit Anklängen zum Impressionismus zugeordnet wird.

Am Klavier begleitet von unserem Dirigenten interpretierte Siri dann einige Lieder aus ihrer Grieg-CD. Wir hörten von diesem Komponisten „Blåbær-li“, „Solveigs Vuggevise“ und „Gruß“. Die ausdrucksstarke  Stimme der Sängerin war ein wohltuender Kontrast zur gleichzeitig im großen Saal stattgefundenen „Hüttenparty“ und ließ deren Lärm vergessen. Ebenso wie die Stimme beindruckte auch die Art ihres Auftritts sowie Körpersprache und Mimik. Die Aussprache kann Vorbild für unsere eigenen Konzertdarbietungen sein. Anschließend bestand noch die Möglichkeit, eine CD ihrer von der Fachpresse hochgelobten Aufnahmen zu erwerben und mit ihrem Autogramm versehen zu lassen.

Nach und nach treffen die Hiergebliebenen am Bahnhof ein und besprechen die Temperaturen: Nachts ist‘s schon richtig kühl und tagsüber werden wir gebrutzelt, so wird’s auch heute sein. Ich stelle mich vorsichtshalber in den Schatten, obwohl ich diesmal meine Kappe dabeihabe. Aus Sparsamkeit und der Möglichkeit sonntags mit der Regio-Karte zu zweit fahren zu können, bekommt jeder seinen Begleiter zugeordnet. Der Elztal-Express wird von uns ignoriert, denn er würde nicht auf das bequeme Gleis gegenüber dem Breisach-Bähnle in Freiburg ankommen, wie es die rote Bahn tut, die wir einige Minuten später stehend benutzen.

Auf die Frage, was zu gelungenen Ferien gehört, wird man unter den Antworten Reisen, Genuss, Erweiterung des Horizontes und Unterhaltungen mit netten Leuten finden. Wer vom Gemischten Chor dabei war, konnte dies bei unserer zwar sehr kurzen, aber intensiven Reise von Denzlingen nach Eichstetten am 14.08.2018 erleben.

Nach der Begrüßung durch Elisabeth brachte uns die Bahn nach Emmendingen, wo sich Dagmar und Wolfgang Scholz, die wichtigsten Personen dieses Tages, dazu gesellten. Von dort erreichten wir mit dem Bus schnell Eichstetten und nach einem Spaziergang durch das Dorf das Reiseziel Samengarten. Schon der erste Eindruck war für die Augen angesichts der Fülle der Früchte ein Hochgenuss und hätte als Anregung für ein Gemälde mit dem Titel „Garten Eden“ oder „Schlaraffenland“ dienen können.