Alle Jahre wieder – unsere Weihnachtsfeier!
Nach dem (sehr schönen!) Adventssingen im KuB fand sich die ganze PJC-Truppe in bester Stimmung beim Lino ein.
Die Tische, zunächst zu einem großen U zusammengestellt, wurden kurzerhand in ein T verwandelt, als sich herausstellte, dass doch recht viele aus gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein konnten - die Erkältungswelle hatte auch uns fest im Griff!


Unsere drei Vorstandsdamen, Kirsten, Rosi und Iris 

verteilten Anerkennungsgeschenkle an diesmal gleich vier (!) Probeköniginnen: Susanne, Uli, Carolin und Kirsten, und bekamen natürlich ebenfalls selbst viel Lob und Beifall für ihre toll geleistete Arbeit. Auch Carolin wurde zusätzlich bedacht, denn was täten wir ohne unsere so engagierte Vize-Dirigentin!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

An Montagabend, dem 9. Dezember 2019 lud der „Lebendige Adventskalender“ in Denzlingen zum gemeinsamen Singen mit den Concordia Chören ein.

Es waren Stühle bereitgestellt für Zuhörer, und einsam und allein stand da unser Klavier. Ein zahlenmäßig anfangs kleines Publikum – ganz besonders im Vergleich zu den vielen Sängerinnen und Sängern der drei Concordia-Chöre - , aber ganz besonders interessiert und aufmerksam.

Jeder weiß um die Bedeutung eines Umzuges. Margit Förster hat ihn nun fast hinter sich, den Wohnortwechsel nach Karlsruhe. Um einen neuen Abschnitt zu beginnen, muss ein alter beendet werden. Am Dienstag, 19. Oktober 2019 war es so weit für Margit. Nach der Chorprobe nahm sie die Gelegenheit wahr, sich persönlich zu verabschieden von den Sängerinnen und Sängern des Gemischten Chores. „40 Jahre Mitgliedschaft! Kaum zu fassen, wie diese Zeit vergangen ist, aber wenn man überlegt, wie viele schöne Erlebnisse mir diese Jahre beschert haben, denke ich gern daran zurück“.

Jahreskonzert Männerchor Concordia
von Alexandra Kuttruff

Der Männerchor zelebrierte sein Jahreskonzert am späten Sonntagnachmittag des 17. November 2019 in einem gut gefüllten Lothar-Fischer- Saal im Kultur- und Bürgerhaus (KuB). Neben vielen Seemannsliedern erlebten die Zuhörer auch die musikalischen Gebräuche Amerikas. Sogar echte Indianer aus dem Stamm der Nakota- Sioux-West tauchten auf und vollführten einen Stammestanz. Glanzpunkt war aber auch Daito, der zehnjährige Sohn des Dirigenten Maki Kobayashi, der das Publikum mit seiner Klarinette verzauberte.

 

Zur Vorbereitung des Jahreskonzertes des Männerchores am 17. November 2019 im KUB unter dem Motto „Irgendwo auf der Welt“ wurde ein Wochenende im Oktober, ein Freitagabend und der folgenden Samstag zu einem mehrstündigen Probewochenende genutzt. Es waren intensive Stunden, mit konzentrierten Proben und gemeinsamen Austausch.

Eine Woche vor unserem Auftritt traf sich der Chor zur Generalprobe im KUB, wo die Sänger unter „Konzertbedingungen“ auf der Bühne standen und von Nanotsu Miyaji, der Ehefrau unseres Dirigenten Maki Kobayashi, am Flügel begleitet wurden. Somit konnte sich unser Dirigent speziell auf`s Dirigieren konzentrieren. Dies war auch nötig, denn neben dem Chor standen unser Solist Uwe Rau und eine Kleingruppe des Chores im Mittelpunkt. Alle gemeinsam bedurften noch einem besonderen „Feinschliff“.

Volker Winkler

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.