RHYThM OF LIFE“ – PJC-KONZERT 2016

Unter diesem bewegten Titel stand das diesjährige Jahreskonzert des Pop- und Jazz-Chors (PJC) der Concordia Chöre Denzlingen.
Am Samstag den 25. Juni öffnete das Kultur- und Bürgerhaus die Tore für musikbegeisterte Menschen aller Altersstufen. Der Saal war gefüllt und das Kommen hatte sich gelohnt – so das Feedback der Gäste nach dem Konzert.
Ein facettenreiches Gesangsangebot von Jazz über Swing, Pop, Rock, A-Cappella und Folk aus verschiedenen Zeitepochen hielt das Publikum bei guter Unterhaltung und bot Hörvergnügen für sämtliche Geschmacksrichtungen.
Dafür waren nicht nur wir, als Pop- und Jazz-Chor, unter der Leitung von Sabine Pander sowie die wunderbare instrumentale Unterstützung durch Olga Krasotova (Piano) und Eric Karle (Drum) verantwortlich, sondern auch die „Arion Singers“ aus Waldkirch (Leitung: Bendikt Lorse), die als Gastchor geladen wurden und den Abend stimmungsvoll ergänzten.

Ein fulminanter Schlussakkord macht halt schon was her!


Um 13:00 Uhr treffen wir uns in der Brückleacker-Grundschule zum Einsingen, denn wie’s dann in Munzingen in Sachen Vorbereitung ausschaut, weiß man ja nicht. Unsere Vizedirigentin Carolin Waldmann vertritt Chorleiterin Sabine Pander, die kurzfristig absagen musste, am Taktstock und am Klavier und wir bauen uns zum Proben in der Aula der Schule auf.

Wie sehr ich mich immer über diese winzigen Erstklässlerstühle in der Grundschule freue, auf die man niederplumpst wie ein nasser Sack und dann aber kaum wieder hochkommt (gilt zumindest für mich), jessas aber auch.

Auftritt des PJC am 12. März 2016 beim Begegnungsfest im Kultur und Bürgerhaus

So kurz vor der Stimmabgabe zu den Landtagswahlen galt es auch in Denzlingen, ein Zeichen zu setzen. Im Vorfeld wurde um möglichst viele Stimmen zu bekommen, Menschen eher beunruhigt als ermuntert, in die Hände zu spucken und sich dieser Herausforderung immer neu zu uns strömender Menschen zu stellen, sie gemeinsam willkommen zu heißen und zu integrieren.

Auf einem der monatlichen Treffen des Flüchtlingskreises Asyl Denzlingen habe ich von der Idee, am Abend des 12.03.2016 ein Begegnungsfest zu organisieren, erfahren. Es waren gerade Ferien und deswegen fand keine Probe statt.

Aber ich wusste, dass es einige Überlegungen braucht, festzustellen, ob man zu einem Termin singfähig ist, ob eine unserer Dirigentinnen Zeit hat usw... Deswegen startete ich eine Rundmail, damit sich die anderen Chormitglieder bis zu der ersten Probe nach den Ferien schon mal Gedanken machen konnten, ob sie es sich an dem Tag einrichten konnten, einen kleinen Beitrag zum Festprogramm beizusteuern.

Konzert des Pop und Jazzchores

in der Pfarrkirche St. Bonifatius in Emmendingen am 31.Januar 2016

Die Hiobsnachricht der Woche kommt am Freitag aus Eisenbach: Unsere Dirigentin Sabine Pander liegt mit Lungenentzündung und Fieber im Bett und kann das Konzert am Sonntag nicht mit uns stemmen!!

Damit unsere Veranstaltung nicht abgesagt werden muss, drehen unsere beiden Vorstandsmitglieder Marion Kolberg und Carolin Waldmann mal so richtig am Plan B, denn das Konzert platzen lassen, das wollen wir nach der ganzen Überei auf keinen Fall!!

 Jürgen Krämer, der Chorleiter des Männerchores, wird kurzfristig für die Klavierbegleitung gewonnen und Carolin übernimmt als Vizedirigentin Sabines Rolle – übrigens das erste Mal bei einem richtigen Konzert.

Gut, dass der Jürgen bereits an der Generalprobe am Samstag teilnehmen kann – immerhin spielt er ja schon ein wenig anders Klavier als die Sabine, und daran muss man sich erst mal gewöhnen.

Nach einer intensiven Probe für unser Konzert Ende Januar und ein paar Weihnachtsliedern, bei denen es mit dem Auswendigsingen einfacher gelingt als noch bei unseren Stücken, geht es über in den gemütlichen Teil.

Alle schwingen sich auf das Rad oder die Autos und machen sich auf zu unserer altbewährten Weihnachtsstätte, der Pizzeria Belvedere da Lino. Den Nebenraum hatten wir ganz für uns alleine. Von unserem Vorstand wurde dieser schon festlich geschmückt, sodass man sich gleich wohl fühlen konnte.

Vielen Dank euch!

Nachdem alle ihr Essen und Trinken bestellt hatten, hieß es Geduld zu beweisen, aber da wir ja ein toller Chor sind, wussten wir uns natürlich zu beschäftigen. Sei es bei Gesprächen oder dem Betrachten eines einmaligen Sternes von Barbara. Natürlich durften auch die Danksagungen nicht fehlen. An erster Stelle unserer genialen, wenn auch manchmal ein bisschen „verrückten“ Chorleiterin Sabine, mit der die Probe immer so viel Spaß macht. Außerdem Carolin, die für alle Notfälle und immer spielbereit und leitungsbereit für unsere Chorleiterin einspringt. Dann wären da noch unsere drei Vorstandsdamen und was nicht zu vergessen ist, unsere Chorkönigin Susanne wurde auch gekrönt, als treuste Probenbesucherin. Besonders gefreut haben wir uns auch über den Gastbesucher Ralph. Ich hoffe bei der Aufzählung der Danksagungen habe ich niemand vergessen.

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, welche ausschließlich essenziell für den Betrieb der Seite sind. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.